Einsatzstatus NÖ

 

WALDBRAND IN WALDREICHS

Um 16:20 Uhr des 21. Juli 2018 ging ein Notruf über einen Waldbrand in Waldreichs bei der Landeswarnzentrale in Tulln ein, worauf die Feuerwehren laut Alarmplan (Alarmstufe B2) alarmiert wurden. Daraufhin rückten die Feuerwehren Waldreichs, Dietmanns, Groß Siegharts-Stadt und Wienings zum Einsatzort aus. Bereits während der Anfahrt war eine enorme Rauchsäule und hohe Flammen aus dem Wald sichtbar. Erst beim Eintreffen konnte man erkennen, dass es sich um einen großen Holzstoß am Waldrand handelte. Durch die Intensität des Brandes war auch der angrenzende Wald auf einer Fläche von ca. 500 qm betroffen.

 

Das HLFA der Feuerwehr Dietmanns war das zweite Fahrzeug am Einsatzort und führte sofort nach Befehl des Einsatzleiters Brandbekämpfungsmaßnahmen durch, um ein Übergreifen auf mehrere Bereiche des Waldes und ein angrenzende Feld zu verhindern. Dabei wurde Anfangs aus sicherer Distanz gelöscht und später Atemschutz verwendet. Durch die Besatzung des KLF Dietmanns wurde eine Zubringleitung (Wasserversorgung) von einem ca. 300 Meter entferten Teich zum eigenen HLFA hergestellt. Die Besatzung des VF errichtete vor Ort eine Einsatzleitstelle.

 

Nach insgesamt 2,5 Stunden und Hilfenahme eines Rückewagens mit Kran zum Zerteilen des Brandguts, konnte der Einsatz für die umliegenden Feuerwehren, welche in der Erstphase auch noch durch Tanklöschfahrzeuge aus Loibes und Fistritz unterstützt wurden, beendet werden. Die örtliche Feuerwehr Waldreichs stellte noch eine Brandwache.

Text: Josef Kugler

Fotos: Werner Mühlbacher und Bernd Wesely

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Feuerwehr der Marktgemeinde Dietmanns

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.